Hap – verbinden

 

Ki – (Lebens)energie 

 

Do – Weg, Lehre

Was ist HapKiDo

HapKiDo ist ein modernes koreanisches Selbstverteidigungssystem. Hap steht für die Harmonie zwischen Körper und Geist.

Es beinhaltet Schläge, Tritte, Würfe, Hebel, Bodentechniken, Waffenabwehr- und Angriffe, Atemtechniken und viele andere Elemente.

Wichtig dabei ist die Weise der koordinierten Energie. Dabei werden die Bewegungen kreisförmig und fließend ausgeführt. Im Englischen wird HapKiDo auch oft mit „the way of coordinated power“ übersetzt.

HapKiDo wird daher von vielen Angehörigen der Polizei, Sicherheitskräften sowie Angehörigen des Militärs praktiziert, da es höchst effizient und eine große Anzahl von Festhalte– und Fesseltechniken besitzt.

HapKiDo eignet sich allerdings nicht nur für Menschen, die körperlich in Höchstform sind, sondern für Menschen jedes Alters und jedes Fitnessgrades, da beim Training individuell auf den Einzelnen eingegangen wird.

Disziplinen

Formenlauf

Technikvorführung mit Partner

Fallschule

Nakbeop

Durchführung von Wurf- und Falltechniken

Bodenkampf

Bodentechniken wie Festhalter, Würger und Hebel

Freikampf

Daeryeon

Kampf nach Wettkampfregeln

Bruchtest

Gyeokpa

Zerstören von Holzbrettern, Ziegeln oder sonstigen Materialien

Waffenformen

Mugi Sul

Techniken zur Waffenabwehr

Was Taekwondo und HapKiDo bringen

Physisch

Technik

Kraft

Elastizität

Schnelligkeit und Ausdauer

Geistig

Willenskraft

Fokus und Konzentration

Harmonie

Disziplin

The Beauty of HapKiDo

What is Hapkido

Bekleidung

Die HapKiDo-Uniform wird genauso wie bei TaeKwonDo DoBok genannt und besteht aus einer Jacke, Hose und einem Gürtel (Tti). Die Jacke kann je nach Verband schwarz oder auch mit einem Rautenmuster versehen sein. 

Aus dem Koreanischen bedeutet DoBok soviel wie “Der Anzug für den Weg”. Das Gewand ist leicht und strapazierfähig, sodass alle Bewegungen widerstandslos ermöglicht werden.

Der klassiche DoBok hat symbolisch eine weiße Farbe, die für die „Reinheit“ steht. Allerdings kann DoBok auch in schwarz und anderen Farben vorkommen. Der schwarze Rand beim DoBok soll nur von den Danträgern getragen werden.

Die Uniform hat eine große Ähnlichkeit mit anderen Kampfsportarten wie Judo oder Karate. Das Wettkampfgewand ist beim TaeKwonDo allerdings vorne geschlossen, sodass man es über den Kopf zieht.

 

Graduierungssystem

Gurtfarben (in Österreich):

9–8 Kup     weiß

7–6 Kup     gelb

5–4 Kup     blau

3–1 Kup     rot

1 Kup         rotschwarz (optional)

1. bis 10. Dan   schwarz

Es gibt Schülergrade und Meistergrade. Schülergrade werden Kup genannt und reichen von 9. Kup bis zum 1. Kup.

Zwischen jedem Grad mit einer ganzen Gurtfarbe wie gelb, blau oder rot gibt es Übergangsgrade mit einer Mischung von zwei Gurtfarben, zum Beispiel gelb und grün. Die Mischung von 2 Gurtfarben gibt es in HapKiDo nicht. Der 1. Kup kann jedoch durch einen schwarzen Streifen am Rotgurt gekennzeichnet werden.

Die Meistergrade heißen Dan und steigen im Gegensatz zu den Schülergraden aufwärts von 1. Dan bis zum 10. Dan. Ab dem 5. Dan wird man als Großmeister bezeichnet.

KHF (Korea HapKiDo Federation):
Die Korea HapKiDo Federation ist der größte HapKiDo Verband weltweit und wird überdies von der koreanischen Regierung anerkannt und unterstützt.

"It's not just self defense, it's about self control, body discipline, and mind discipline and breath techniques. It involves yoga. It involves meditation. It's an art, not a sport.“

Facebook
Facebook
Instagram